Unser Ärzteteam

Das sind wir: Die Zahnärzte im Wengentor! Jeder für sich ein Spezialist und Zahnarzt aus Leidenschaft. Wer wir sind und was die Liebe zu unserem Beruf ausmacht, erfahren Sie hier!

Dr. Christian Scheytt

Studium in Hannover; Wehrdienst als Zahnarzt in Nienburg/Weser; Assistent und Sozius in verschiedenen Praxen vor Übernahme der Praxis in Ulm im Jahr 1988.

Seit Gründung der eigenen Zahnarztpraxis achtet Dr. Christian Scheytt ständig auf eine intensive Fortbildungstätigkeit auf vielen Gebieten der Zahnmedizin. Insbesondere bei der Prophylaxe (Vorsorge), Parodontologie, Implantologie, Laserbehandlung sowie bei der ästhetischen und adhäsiven Zahnheilkunde (moderne Füllungstechnik, CAD/CAM-Verfahren) und all derer Verknüpfung als auch beim Qualitätsmanagement wird in der Zahnarztpraxis geschult. Regelmäßige Fortbildungsaufenthalte in den USA sind für den Zahnarzt ebenso selbstverständlich.

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Akademie Praxis und Wissenschaft (APW)
  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI); zertifiziert in Implantologie nach den Kriterien der DGI seit 2005
  • Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DGP)
  • American Dental Association (ADA)

Bisherige Tätigkeiten und Ämter:

  • Berufsschullehrer in der Ausbildung zahnmedizinischer Fachassistentinnen
  • Lehrer in der Fortbildung für Prophylaxeassistentinnen
  • Vorsitzender der Zahnärzteschaft des Stadtkreises Ulm
  • Mitglied der Vertreterversammlung der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
  • Mitglied im Haushaltsausschuss der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Privat:

  • verheiratet, drei Söhne
  • Hobbys: Sport (insbesondere Basketball, Radfahren, Laufen), Reisen
  • Aktiv in der Abteilung Basketball beim SC Vöhringen / BG Illertal

Hans-Georg Stromeyer

Hans-Georg Stromeyer wurde in Weingarten (Kreis Ravensburg) geboren und studierte nach dem Abitur in Tettnang hier in Ulm Zahnheilkunde. Nach dem Examen 1991 Forschungsaufenthalt an der Universität Kopenhagen (Abt. Physiologie), 1992 Stabsarzt bei der Bundeswehr, 1993 – 1995 Assistenz- und angestellter Zahnarzt bei Dr. Heinz Langhammer in Saulgau. 1995 Gründung der Gemeinschaftspraxis mit Dr. M. Fischer, 2006 – 2012 Gemeinschaftspraxis mit Dr. Renata Hillenbrand, ab 2014 Gemeinschaftspraxis mit Drs. Scheytt.

H.G. Stromeyer engagierte sich 1995 – 2000 als Berufschullehrer an der BS Neu-Ulm und 2000 – 2010 als JVA- Zahnarzt. Er war von 2003 – 2017 Kassengutachter für Zahnersatz und engagiert sich nun im Vorstand der regionalen AG Jugendzahnpflege. Seit 2009 ist er der Kreisvorsitzende der Ulmer Zahnärzte.

Sein besonderes Engagement gilt der Implantologie sowie der Laserbehandlung, der ästhetischen Zahnheilkunde und der computergesteuerten Fertigung von Zahnersatz.

Privat:

  • Verheiratet, zwei Söhne

 

Dorothee Scheytt

Studium in Hannover, Assistentin und Praxisvertreterin in verschiedenen Praxen, 1995 Eintritt in die Praxis und Gründung der Gemeinschaftspraxis Dr. Scheytt. Nach Eintritt in die Zahnarztpraxis beteiligt an der Gestaltung innovativer Arbeitszeitmodelle (Schichtbetrieb) mit Praxisöffnungszeiten zwischen 7 und 20 Uhr seit dem Jahr 1996.

Fortbildungen auf vielen Gebieten der Zahnmedizin sind für die Zahnärztin Dorothee Scheytt in Ulm selbstverständlich. Insbesondere Prophylaxe (Vorsorge), adhäsive Zahnheilkunde (moderne Füllungstechnik), Endodontie (Wurzelkanalbehandlung, Zertifizierung Ende 2011) und Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis in Ulm sind Bestandteile der Fortbildungen.

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Akademie Praxis und Wissenschaft (APW)

Privat:

  • verheiratet, drei Söhne
  • Hobbys: Gartenarbeit, Musik hören, lesen

Emilie Dewaguet

Studium der Zahnheilkunde in Ulm (Staatsexamen 2014), Ausbildungsassistentin in Ulm (Zahnärzte im Wengentor 2015-2017), Fortbildungen in Bereichen der Implantologie/Chirurgie (Curriculum Implantologie DGI seit 03/2018), computergesteuerten Fertigung von Zahnersatz (CAD/CAM), Fachkunde für digitale Volumentomographie (DVT).

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)

Hobbys:

  • Sport, reisen

Dr. Katharina Dirheimer

Studium in Lübeck (Humanmedizin, Physikum) und Ulm (Zahnmedizin, Staatsexamen 2005), Ausbildungsassistentin in Laupheim, seit 2007 angestellt in der Praxis Dr. Scheytt.

Frau Dr. Dirheimer hat zwei einjährige Babypausen genommen und ist seitdem an zwei Tagen in der Woche im Wengentor tätig. Sie hat Fortbildungen in den Bereichen Implantologie / Chirurgie (zertifiziert seit 2008), Endodontie (Wurzelkanalbehandlung), craniomandibuläre Dysfunktion (Kiefergelenkserkrankung),Laserbehandlung, Kinder- und Alterszahnheilkunde. Die gute Arbeitsatmosphäre, der intensive kollegiale Austausch, die modernste technische Ausstattung und die unterschiedlichsten Patienten (jung und alt) lassen sie immer wieder mit Freunde ihren Beruf im Wengentor ausüben.

Mitgliedschaften und Ämter:

  • Arbeitskreis Alterszahnheilkunde und Behindertenbehandlung Ulm (AKABe)
  • Mitglied im Prüfungsausschuss in der Ausbildung für zahnmedizinische Fachangestellte und zahnmedizinische Prophylaxeassistentinnen und -assistenten
  • Dozententätigkeit in der Aus-und Weiterbildung der Altenpflegekräfte in Baden-Württemberg
  • Laserschutzbeauftragte

Privat:

  • verheiratet, zwei Töchter
  • Hobbys: Bergsport, Reisen, Musik

Meike Wenzlaw

Studium der Zahnheilkunde an der Universität Regensburg (Staatsexamen 2013),  Vorbereitungsassistentin in Neckartenzlingen (Praxis für Zahnheilkunde Dr. Geigle),  Vorbereitungsassistentin und angestellte Zahnärztin in Neu-Ulm (Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde Wackelzahn). Seit Mai 2017 angestellte Zahnärztin bei den Zahnärzten im Wengentor in Ulm.

Während ihrer Tätigkeit in der Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde Wackelzahn vertiefte Meike Wenzlaw ihr Wissen im Bereich der Kinderzahnheilkunde und absolvierte das Curriculum für Kinderzahnheilkunde des ZFZ Stuttgart im Jahr 2015. neben der Kinderzahnheilkunde bildet sich Frau Wenzlaw regelmäßig in allen weiteren Bereichen der Zahnheilkunde fort. An der jetzigen Tätigkeit schätzt Frau Wenzlaw, dass sie die Vielfalt der Erwachsenenzahnheilkunde mit der so spannenden Arbeit mit Kindern verbinden kann.

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ)
  • Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen

Hobbies:

  • Sport (laufen, Skifahren, wandern), reisen

Wiaam Safiya

Herr Safiya wurde in der Nähe von Nazareth geboren und ist seit 2008 in Deutschland. Im selben Jahr hat er einen Sprachkurs in Hannover absolviert und anschließend von 2009-2016 an der Universität in Würzburg Zahnmedizin studiert, wo er erfolgreich seine Approbation erlangt hat. Seit Sommer 2017 arbeitet er in unserer Praxis und ist mit seiner lustigen und lockeren Art eine Bereicherung für unser Team. Herrn Safiyas besondere Interessen gelten der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung), Parodontologie (Erkrankungen des Zahnhalteapparates) und der Chirurgie. An Fortbildungen im Bereich computergefertigten Zahnersatzes (CAD/CAM) hat er 2018 erfolgreich teilgenommen.

Sprachen:

  • arabisch und hebräisch (Muttersprachen)
  • deutsch und englisch

Hobbies:

  • schwimmen, reisen, schwäbisch lernen

Dr. Cora Endres

Text folgt in Kürze.

Neue Regeln zum Schutz gegen Covid-19 in unserer Zahnarztpraxis

Nach inzwischen massiv bekannt gewordenen Infektionen in unserem Bundesland und in Bayern ist für uns der Punkt erreicht, an dem wir gewohnte Praxisabläufe ändern und Maßnahmen ergreifen müssen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Achtung: neue Öffnungszeiten

Liebe Patienten, bitte beachten Sie die aktuellen Sprechzeiten.

  • Montag bis Freitag: 7-13 und 15-21 Uhr

Samstag sind wir wie gewohnt von 9 bis 14 Uhr für Sie da.

Verhaltensregeln bei Ihrem Besuch

Ab sofort gelten beim Betreten unserer Praxisräume folgende Regeln:

  1. Ansteckungsgefahr reduzieren
    Leiden Sie aktuell unter Symptomen, die ähnlich einer gewöhnlichen Grippe sind, insbesondere Fieber, trockener Husten, eventuell Atemnot? Dann rufen Sie uns bitte rechtzeitig an und verschieben Ihren geplanten Termin um 2-3 Wochen. So erreichen Sie uns:  0731-69090Kommen Sie bitte nur in Begleitung, wenn es sich nicht anders einrichten lässt. Haben Sie Verständnis, wenn wir Personen, die für Ihren Zahnarztbesuch nicht erforderlich sind, aus unseren Praxisräumen verweisen. Das muss leider so sein.Akute Notfälle mit Schmerzen werden selbstverständlich von uns nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI) behandelt. Dafür haben wir spezielle Sprechzeiten für Sie eingerichtet.
  2. Bevor Sie unsere Praxis betreten…
    Achten Sie bitte auf die Information am Praxiseingang. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Räumlichkeiten nicht betreten sollten, wenn Sie oder eine Person in Ihrem Umfeld an grippeähnlichen Symptomen leidet.Wer in den vergangenen 14 Tagen an einer Grippe erkrankt sein sollte, kehrt bitte wieder nach Hause um und vereinbart telefonisch einen neuen Termin.
  3. Nachdem Sie unsere Praxis betreten haben…Bitte waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände zu Beginn und nach Ende Ihres Aufenthalts bei uns. Gehen Sie bitte sparsam mit dem Desinfektionsmittel um.Diese Maßnahme ist absolute Voraussetzung für den weiteren Aufenthalt in unserer Praxis.Benutzen Sie bitte das Patienten-WC nur in wirklich dringenden Fällen. Informieren Sie vorab unsere Mitarbeiter, damit entsprechende Maßnahmen getroffen werden können.
  4. „Keimschleuder“ elektronische GesundheitskarteBitte legen Sie Ihre Gesundheitskarte nicht auf den Tresen, sondern führen Sie sie nach Aufforderung in das Lesegerät ein. Danach bitte Hände waschen!
  5. Erweiterte Patientenbefragung – Corona-Anamnese
    Unsere Mitarbeiterin an der Rezeption wird Ihnen unter Umständen – den aktuellen Ereignissen angepasst – einen zusätzlichen Anamnesebogen vorlegen, den Sie bitte wahrheitsgemäß ausfüllen und unterschreiben. Eventuell wird eine Fiebermessung notwendig (Stirnmessung). Danach wird entschieden, ob eine Behandlung erfolgen kann und Sie in unserem Wartebereich Platz nehmen können. Herzlich willkommen.
  6. WLAN statt Klatsch und Tratsch
    Aufgrund der aktuellen Situation haben wir beschlossen, vorübergehend unsere Magazine aus dem Wartezimmer zu entfernen. Stattdessen dürfen Sie unser kostenfreies W-Lan nutzen, um eine eventuelle Wartezeit zu überbrücken.
  7. Winke, winke…
    Es gehört zum gepflegten Umgang in unserer Praxis, dass unsere Zahnärzte sowie unsere Mitarbeiterinnen, unsere Patienten mit einem Handschlag begrüßen und verabschieden. Bitte haben sie Verständnis, dass wir aktuell auf diese schöne Geste verzichten müssen. Wir winken einfach freundlich und lächeln.
  8. Im Behandlungszimmer
    Auch wenn Desinfektionsmittel, Handschuhe und Mundschutz langsam knapp werden – wir haben vorgesorgt und uns gut eingedeckt.

Außer einem momentan erhöhten Bedarf an Mund- und Augenschutz haben wir im Bereich der Hygiene die Richtlinien des Robert Koch Instituts schon vor der Ausbreitung des Coronavirus konsequent umgesetzt. Zusätzliche Schutzmaßnahmen sind hier nicht erforderlich.

Ihre Zahnärzte im Wengentor

Hinweis zu Corona Schliessen