Zahnimplantate

Fest zubeißen in jeder Lebenslage – mit Zahnimplantaten aus Ulm

Unfall, Karies, Parodontitis – die Gründe, warum wir Zähne verlieren, sind vielfältig. Deshalb müssen Sie nicht auf Genuss und Lebensqualität verzichten. Zahnersatz auf Implantaten gibt Ihnen das Gefühl eigener, fester Zähne.

Viele Menschen wünschen sich feste dritte Zähne, so nah wie möglich am Original. Deshalb gehören Zahnimplantate mittlerweile zu den beliebtesten Formen des Zahnersatzes.

  • Mit Implantaten ersetzen wir Zähne, ohne gesunde Nachbarzähne abzuschleifen.
  • Sie ermöglichen festsitzenden Zahnersatz – auch als herausnehmbare Alternative.
  • Essen Sie endlich wieder, was Ihnen schmeckt.
  • Lachen Sie selbstbewusst, denn Ihre Zähne bleiben fest verankert.
  • Sprechen und diskutieren Sie befreit, ohne verrutschende Prothese.

Endlich wieder zubeißen Genießen Sie das Leben – mit einem lückenlosen Gebiss und schönen Zähnen. Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um Zahnersatz und Zahnimplantate. Rufen Sie an: +49 731 69090

Zahnmodell zur Demonstration bei einem Beratungsgespräch zwischen Zahnarzt und Patienten in der Zahnarztpraxis Zahnärzte im Wengentor in Ulm

Warum sollten Sie verloren gegangene Zähne ersetzen und wie sind die Erfahrungen mit Zahnimplantaten?

Natürlich ist es am besten, die eigenen Zähne lange zu erhalten. Gelingt das nicht, finden die Zahnärzte im Wengentor für Sie eine passende Lösung. Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten ersetzt optimal verloren gegangene Zähne.

Deshalb sollten Sie fehlende Zähne ersetzen:

  • Nachbarzähne kippen und wandern in bestehende Lücken.
  • Durch Zahnverlust verändert sich der Biss. Sie können nicht mehr alles essen und kauen.
  • Passen Ihre Zähne in Ober- und Unterkiefer nicht mehr richtig aufeinander, führt das oft zu Kiefer- und Nackenschmerzen.
  • Zahnlücken erschweren die Mundhygiene. Bakterien finden neuen Räume – das Risiko für Karies und Parodontitis steigt.
  • Ohne den Druck der Zahnwurzel baut sich der Kieferknochen ab. Es droht weiterer Zahnverlust.

Zahnimplantate aus Titan oder Keramik

Das Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die wir fest im Kiefer verankern. In der Regel besteht die neue Zahnwurzel aus Titan.

Das hochreine Metall bewährt sich seit Jahrzehnten:

  • Titan ist biokompatibel, das heißt, für Allergiker geeignet.
  • Titan ist für den Organismus kein Fremdkörper.
  • Nebenwirkungen treten so gut wie nicht auf.

Wünschen Sie sich eine metallfreie Alternative? In diesem Fall empfehlen wir Zahnimplantate aus Keramik. Gerne beraten wir Sie in unserer Zahnarztpraxis am Wengentor zu allen Optionen.

Gut zu wissen: Erfahren Sie hier, wie zahnlose Menschen mit unserem “All-on-4”-Konzept in kurzer Zeit wieder lachen: Feste Zähne an einem Tag

Zahnmodelle zur Demonstration bei einem Beratungsgespräch zwischen Zahnarzt und Patienten in der Zahnarztpraxis Zahnärzte im Wengentor in Ulm

Welche Zahnimplantate sind für Sie geeignet?

Die Implantologie bietet Ihnen sichere und schonende Lösungen, um fehlende Zähne zu ersetzen.

Zahnimplantate sind eine exakte Kopie Ihrer natürlichen Zähne – von der Wurzel bis zur Zahnkrone. Aber woraus bestehen Ihre festen “dritten” Zähne eigentlich?

  1. Die künstliche Zahnwurzel – aus Titan oder Keramik – verankern wir fest in Ihrem Kieferknochen.
  2. Darauf befestigen wir den Implantat-Aufbau, ein Verbindungsstück auf dem wir später Ihre neuen dritten Zähne befestigen.
  3. Die Zahnkrone ist der sichtbare Teil Ihres neuen Zahnimplantats. Sie besteht entweder aus einem einzelnen Zahn, aus einer Zahnbrücke oder einer vollständigen Prothese.

Mit Zahnimplantaten erreichen wir viele Ziele:

  • Mithilfe der künstlichen Zahnwurzeln stoppen wir den Rückgang des Kieferknochens.
  • Einzel-Implantate ersetzen einen fehlenden Zahn, ohne das es jemand sieht.
  • Fehlen Ihnen mehrere Zähne? Zahnbrücken auf Implantaten ersetzen die Zahnreihe, ohne dass wir Nachbarzähne beschleifen.
  • Mit Implantaten versorgen wir selbst komplett zahnlose Kiefer mit natürlich schönen Zahnreihen: ohne die unangenehme Gaumenplatte mit herausnehmbaren Prothesen.

Ihr Zahnersatz: Kronen, Brücken und Prothesen aus hochwertiger Keramik bieten die ideale Alternative zu Ihren natürlichen Zähnen. Informieren Sie sich hier: Hochwertiger Zahnersatz

Patientinnen und Patienten der Zahnärzte im Wengentor profitieren von unserer langjährigen Erfahrung und modernsten Diagnose- und Therapieverfahren. So erhöhen wir Ihre Lebensqualität mit hochwertigem Zahnersatz.

Noch Fragen? Weitere Fragen beantworten Ihnen unsere Implantologen gerne in einem individuellen Gespräch. Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin: Onlinetermin

Mit 3-D-Röntgenbildern aus dem DVT planen wir Ihre Implantation präzise und sicher

Die sichere Behandlung unserer Patienten im Ulmer Wengentor steht immer an erster Stelle. Deshalb setzen wir in der Implantologie auf digitale Technik.

Eingriff nach Plan: die digitale Volumentomografie (DVT)

Für den Erfolg einer Implantation ist vor allem die Erfahrung des Implantologen wichtig. Neue digitale Technologien unterstützen unsere Implantologen zusätzlich.

Hochauflösende und dreidimensionale Aufnahmen des DVT zeigen die aktuelle Situation von Zähnen, Nervenbahnen, Kieferknochen und der Kieferhöhle. Wir betrachten das komplette OP-Gebiet aus allen Perspektiven – und entscheiden uns für den schonendsten Weg für Ihre Implantation.

Mit dem DVT legen wir fest:

  • wo Ihre Implantate sicheren Halt finden
  • welche Art von Implantaten sinnvoll sind
  • ob ein Knochenaufbau vor oder während der Implantation nötig und möglich ist.

Gut zu wissen: Die digitale Röntgentechnik ist bis zu 85 % strahlungsärmer als herkömmliche Methoden. Zudem planen wir mit einer speziellen Software die komplette Implantation im Vorfeld exakt am Computer.

Dankbarer Patient nach einem Beratungsgespräch zum Thema Feste Zähne und Zahnimplantate in der Zahnarztpraxis Zahnärzte im Wengentor in Ulm

Schonende Zahnimplantation im Ulmer Wengentor

Denken Sie über Implantate nach? Fragen Sie sich, wie wir die künstlichen Zahnwurzeln in Ihrem Kiefer verankern? Unsere implantologischen Verfahren sind sicher und bewährt.

Unsere Patienten und Patientinnen behandeln wir so schonend wie möglich – wir Mediziner nennen es „minimal-invasiv“. Wunden heilen zügig – und wir versorgen Sie im Anschluss schneller mit Ihrem finalen Zahnersatz.

Die Vorteile eines minimal-invasiven Eingriffs:

  • Sicher: Der Eingriff verläuft in der Regel komplikationsfrei. Dadurch, dass wir Ihr Gewebe kaum verletzen, entsteht fast keine Schwellung nach der OP.
  • Schmerzarm: Die minimalen Wunden bluten wenig und heilen zügig ab.
  • Schnell: Sie erhalten Ihre neuen Zähne deutlich schneller als bei einer konventionellen Implantologie.

Beratungsgespräch zwischen Zahnarzt und Patienten zum Thema Feste Zähne und Zahnimplantate in der Zahnarztpraxis Zahnärzte im Wengentor in Ulm

So erhalten Sie Ihre Zahnimplantate

Ihre Zahnimplantate setzen wir nach einem genauen Fahrplan ein:

  1. Wir planen die Implantation mit digitaler Technik. Dreidimensionale Röntgenaufnahmen zeigen uns die Situation im Mund und im Kiefer aus allen Blickwinkeln.
  2. Ist Ihr Kieferknochen besonders schmal? In solchen Fällen fertigen wir auf Basis der digitalen Bilder sogenannte Bohrschablonen. Mit diesen Schablonen übertragen wir die Positionen der Implantate exakt vom Computer in den Mund.
  3. Über winzige Öffnungen der Mundschleimhaut verankern wir Ihre neuen Implantate sicher im Kieferknochen.
Beratungsgespräch zwischen Zahnarzt und Patienten zum Thema Feste Zähne und Zahnimplantate mit Betrachtung der Röntgenaufnahmen in der Zahnarztpraxis Zahnärzte im Wengentor in Ulm

Knochenaufbau – fester Halt für Ihr Zahnimplantat

Nicht bei allen Patienten steht uns genügend Knochen für eine erfolgreiche Implantation zur Verfügung. Vor allem bei Menschen mit einer Parodontitis und bei starken Rauchern fehlt dieses wichtige Fundament häufig. In der Regel können wir diesen Patientinnen und Patienten trotzdem Implantate einsetzen.

So bauen wir Ihren Kieferknochen auf

Wissen Sie bereits, dass Ihr Kieferknochen sehr schmal ist? Oder zeigen die Röntgenbilder, dass der Knochen an einigen Stellen fast vollständig fehlt? Wir kennen Lösungen, wie Sie trotzdem Ihr Leben mit Zahnimplantaten genießen.

Für einen möglichen Knochenaufbau gibt es unterschiedliche Verfahren:

  • Ist noch genügend eigene Substanz vorhanden, bauen wir das Ersatzmaterial direkt während der Implantation ein (interner Sinuslift). So bleiben Ihnen zusätzliche Eingriffe erspart.
  • Bei größeren Knochendefekten bringen das Ersatzmaterial im Vorfeld der Implantation in die Kieferhöhle ein (externer Sinuslift). Hier müssen Sie mit etwas mehr Zeit planen, bis Sie Ihre festen dritten Zähne erhalten.

Termin vereinbaren Gemeinsam finden wir den besten Weg zu Ihren Zahnimplantaten. Gerne beraten wir Sie persönlich: +49 731 69090

Implantatprophylaxe: So haben Sie lange Freude an Ihren Zahnimplantaten

Zahnimplantate setzen wir nur ein, wenn Ihre restlichen Zähne gesund sind. Mit unserer Dentalhygiene sorgen wir im Vorfeld für eine optimale Ausgangslage im Bereich der Zähne, des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates.

Wertvolles bewahren: Mit unserem speziellen Prophylaxekonzept für Zahnimplantate unterstützen wir Sie. Denn wir möchten, dass Sie das Leben mit Ihren “Dritten” genießen.

So pflegen Sie Ihre dritten Zähne optimal:

  • Die regelmäßige Prophylaxe ist gerade für Implantatpatienten und -patientinnen Pflicht – vor der OP und danach.
  • Auch die künstlichen Zähne benötigen eine optimale Pflege zuhause und die regelmäßige Kontrolle und Reinigung in der Praxis.
  • Bakterielle Entzündungen wie die Periimplantitis sind die häufigste Ursache für den Verlust der Implantate. Wir beugen vor.

Unser Dentalhygiene-Team kennt sich mit Implantaten aus. Gemeinsam erstellen wir einen Fahrplan für Ihre Prophylaxe. Damit Sie lange Freude an Ihren festen dritten Zähnen haben.

Prophylaxe Informieren Sie sich über die zertifizierte Zahnvorsorge der Zahnärzte im Wengentor: goDentis Qualitätsprophylaxe

Implantat-Wissen: Patienten fragen, wir antworten

Wie viel kosten Zahnimplantate?

Hier ist keine pauschale Antwort möglich, da die Kosten für Zahnimplantate sehr individuell sind. Je nach Aufwand der Behandlung, Anzahl der gesetzten Implantate und Art des Zahnersatzes variieren die Kosten stark.

Wir beraten Sie gerne und stellen den gesamten finanziellen Aufwand über einen Heil- und Kostenplan transparent dar. Diesen können Sie mit Ihrer Krankenkasse oder Versicherung abstimmen.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Zahnimplantate?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen einen geringen Anteil der Kosten für den Zahnersatz. Sie tragen in der Regel die Kosten für das zahnärztliche Honorar und die eigentlichen Zahnimplantate. Gesetzlich versicherte Patienten können den Eigenanteil durch eine geeignete Zahnzusatzversicherung deutlich senken. Der Zuschuss privater Versicherungen zu Zahnimplantaten hängt vom gewählten Tarif ab.

Setzen Sie Zahnimplantate in Vollnarkose?

In der Regel setzen wir Zahnimplantate in einer örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie). Die minimal-invasiven chirurgischen Methoden sind so schonend, dass es kaum zu größeren Beschwerden kommt. Stehen längere und komplexe Behandlungen an, bieten wir neben der Vollnarkose die Behandlung im Dämmerschlaf. Hierzu informieren wir Sie gerne in unserer Zahnarztpraxis in Ulm.

Wie lange hält ein Implantat?

Ob ein Zahnimplantat “ein Leben lang” hält, hängt von diversen Faktoren ab. Das Implantat – also die künstliche Zahnwurzel – und hochwertiger Zahnersatz aus Keramik sind nahezu ewig haltbar. Entscheidend sind das umliegende Gewebe und der Kieferknochen. Baut sich dieser ab, verliert das Implantat seinen Halt. Die regelmäßige Implantatprophylaxe, der Verzicht auf Nikotin und eine gute Mundhygiene senken die Risiken für Zahnimplantate und Zahnersatz enorm.

Welche Hersteller liefern die Zahnimplantate für das Wengentor in Ulm?

Generell setzen wir ausschließlich Markenimplantate der führenden Hersteller ein. Hier greifen wir auf unterschiedliche Systeme zurück – je nach individueller Situation. Alle Implantatsysteme sind seit langer Zeit auf dem Markt, klinisch erforscht und bewährt.

Haben Sie weitere Fragen? Gerne besprechen wir diese in unserer Zahnarztpraxis im Wengentor mit Ihnen. Vereinbaren Sie Ihren Termin: Onlinetermin

Neue Regeln zum Schutz gegen Covid-19 in unserer Zahnarztpraxis

Liebe Patienten um immer up to date bezüglich der Covid-19 Pandemie zu reagieren bestehen bei uns folgende Regeln
Verhaltensregeln bei Ihrem Besuch

1. Ansteckungsgefahr reduzieren
Leiden Sie aktuell unter Symptomen, die ähnlich einer gewöhnlichen Grippe sind, insbesondere Fieber, trockener Husten, eventuell Atemnot? Dann rufen Sie uns bitte rechtzeitig an und verschieben Ihren geplanten Termin um 2-3 Wochen. So erreichen Sie uns: 0731-69090

2. Kommen Sie bitte nur in Begleitung, wenn es sich nicht anders einrichten lässt. Haben Sie Verständnis, wenn wir Personen, die für Ihren Zahnarztbesuch nicht erforderlich sind, aus unseren Praxisräumen verweisen. Das muss leider so sein. Akute Notfälle mit Schmerzen werden selbstverständlich von uns nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI) behandelt. Dafür haben wir spezielle Sprechzeiten für Sie eingerichtet.

3. Bevor Sie unsere Praxis betreten…
Achten Sie bitte auf die Information am Praxiseingang. In Baden -Württemberg besteht Maskenpflicht in den Praxen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Räumlichkeiten nicht betreten sollten, wenn Sie oder eine Person in Ihrem Umfeld an grippeähnlichen Symptomen leiden. Wer in den vergangenen 14 Tagen an einer Grippe erkrankt sein sollte, kehrt bitte wieder nach Hause um und vereinbart telefonisch einen neuen Termin.

4. Nachdem Sie unsere Praxis betreten haben…Bitte waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände zu Beginn und nach Ende Ihres Aufenthalts bei uns. Gehen Sie bitte sparsam mit dem Desinfektionsmittel um. Diese Maßnahme ist absolute Voraussetzung für den weiteren Aufenthalt in unserer Praxis. Benutzen Sie bitte das Patienten-WC nur in wirklich dringenden Fällen. Informieren Sie vorab unsere Mitarbeiter, damit entsprechende Maßnahmen getroffen werden können.

5. „Keimschleuder“ elektronische Gesundheitskarte Bitte legen Sie Ihre Gesundheitskarte nicht auf den Tresen, sondern führen Sie sie nach Aufforderung in das Lesegerät ein. Danach bitte Hände waschen!

6. Erweiterte Patientenbefragung – Corona-Anamnese
Unsere Mitarbeiterin an der Rezeption wird Ihnen unter Umständen – den aktuellen Ereignissen angepasst – einen zusätzlichen Anamnesebogen vorlegen, den Sie bitte wahrheitsgemäß ausfüllen und unterschreiben. Eventuell wird eine Fiebermessung notwendig (Stirnmessung). Danach wird entschieden, ob eine Behandlung erfolgen kann und Sie in unserem Wartebereich Platz nehmen können. Herzlich willkommen.

7. WLAN statt Klatsch und Tratsch
Aufgrund der aktuellen Situation haben wir beschlossen, vorübergehend unsere Magazine aus dem Wartezimmer zu entfernen. Stattdessen dürfen Sie unser kostenfreies W-Lan nutzen, um eine eventuelle Wartezeit zu überbrücken.

8. Winke, winke…
Es gehört zum gepflegten Umgang in unserer Praxis, dass unsere Zahnärzte sowie unsere Mitarbeiterinnen, unsere Patienten mit einem Handschlag begrüßen und verabschieden. Bitte haben sie Verständnis, dass wir aktuell auf diese schöne Geste verzichten müssen. Wir winken einfach freundlich und lächeln.

9. Im Behandlungszimmer
Auch wenn Desinfektionsmittel, Handschuhe und Mundschutz langsam knapp werden – wir haben vorgesorgt und uns gut eingedeckt.

Wir haben uns zu Ihrem Schutz mit besonders wirkungsvollen Schutzmasken (FFP2/KN95 ) ausgestattet und behandeln mit besonderem Augen/Gesichtsschutz. Ansonsten haben wir im Bereich der Hygiene die Richtlinien des Robert Koch Instituts schon vor der Ausbreitung des Coronavirus konsequent umgesetzt. Zusätzliche Schutzmaßnahmen sind hier nicht erforderlich.
Ihre Zahnärzte im Wengentor

Hinweis zu Corona Schliessen