Junge Frau und kleiner Junge beim Familienzahnarzt in Ulm Familienzahnarzt Ulm: Ihr Zahnarzt für die ganze Familie

Ihr Familienzahnarzt und Zahnarzt für Kinder: stressfreie Behandlung für gesunde Zähne von Anfang an

Wir sind Zahnärzte – und Eltern. Wir wissen, dass es nichts Wichtigeres auf der Welt gibt als das Wohlergehen der eigenen Kinder. Im Alltag kommen gute Vorsätze oft zu kurz. Manchmal reicht die Zeit nicht für ein zahngesundes Frühstück am Morgen. Oder das gründliche Zähneputzen vor dem Schlafengehen fällt aus, weil die Augen zu schwer waren.

Wir kennen das. Aber auf Dauer gefährden Karies und Entzündungen die Zähne Ihrer Familie. Als Ihr Familienzahnarzt in Ulm unterstützen wir Sie und Ihre Kinder bei der Mundgesundheit. Ob in der Schwangerschaft, beim ersten Zahn oder im Teenie-Alter: Auf uns können Sie sich verlassen.

Gesunde Zähne für die ganze Familie:

  • Gesund durch die Schwangerschaft: Dabei hilft unsere spezielle Zahnprophylaxe.
  • Stressfreie und kindgerechte Zahnvorsorge: damit Ihre Kinder zahngesund aufwachsen.
  • Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche: für gerade und gesunde Zähne.

Und natürlich hat unser Dentalhygiene-Team viele Tipps und Tricks für die Zahnpflege daheim.

Termin vereinbaren Kinder, Teenager, Eltern oder Großeltern: Bei den Zahnärzten im Wengentor kennen wir die richtige Prophylaxe für jedes Alter. Vereinbaren Sie einen Termin und bringen Sie den Nachwuchs gerne mit: +49 731 93 12 93 706

Zahnarzt Hans-Georg Stromeyer kontrolliert Zähne bei schwangerer Frau

Prophylaxe in der Schwangerschaft: für einen gesunden Start ins Leben

Während der Schwangerschaft spielen die Hormone oft verrückt. Das führt zu einem stärker durchbluteten Zahnfleisch. Es kann leicht anschwellen und ist anfälliger für Bakterien. Ein Eingriff wegen kranker Zähne oder entzündetem Zahnfleisch bedeutet Stress für Mutter und Kind.

So sorgen wir gemeinsam vor:

1. Vereinbaren Sie einen Prophylaxe-Termin zu Beginn Ihrer Schwangerschaft.

  • Mit einer Professionellen Zahnreinigung legen wir den Grundstein für die zahngesunde Schwangerschaft.
  • Leiden Sie unter starkem Würgereiz oder an Übelkeit? Sprechen Sie uns an, wir stellen uns darauf ein und machen Ihnen den Termin so angenehm wie möglich.
  • Finden wir Karieslöcher, können wir diese zu diesem frühen Zeitpunkt noch optimal behandeln. Außerdem geben wir Ihnen Tipps zur optimalen Zahnpflege für zuhause.

2. Einen zweiten Termin legen wir in das zweite Drittel Ihrer Schwangerschaft

  • Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um noch einmal ein Blick auf Zähne und Zahnfleisch zu werfen. In der Regel ist Ihnen nicht mehr übel und das Liegen auf dem Rücken fällt Ihnen noch leicht.
  • Mit dem zweiten Termin stellen wir sicher, dass Ihre Zähne gesund sind und Ihr Kind optimal ins Leben startet. Denn Kinder erkranken nachweislich seltener an Karies, wenn die Mutter gesunde Zähne hat.

Vorsorge für die ganze Familie

Die Prophylaxe bei Ihrem Kinderzahnarzt richtet sich auch an den Vater, die Oma und den Opa. Denn: Erwachsene können den Säugling mit Kariesbakterien anstecken. Wenn sie einen Löffel oder Schnuller ablecken und ihm anschließend dem Kind geben, zum Beispiel.

Eltern und Großeltern sollten vorsorgen und die Bakterienanzahl im eigenen Mund reduzieren. Hierfür empfiehlt sich eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung.

Risikofaktor ParodontitisDie Parodontitis steht im Verdacht, das Risiko für untergewichtige Frühgeburten zu erhöhen. Schuld daran sollen bestimmte Bestandteile der Bakterien sein, welche die chronische Zahnbettentzündung verursachen. Diese gelangen in die Blutbahn der Mutter und können die Blutversorgung der Plazenta belasten. Mögliche Folgen: vorzeitige Wehen und Frühgeburten.

Familienzahnarzt Hans-Georg Stromeyer und kleiner Junge machen Spaß

Von Anfang an stressfrei zum Zahnarzt für Kinder in Ulm

Wenn der erste Zahn da ist, sollten Sie einen Termin in unserer Zahnarztpraxis vereinbaren. Wir freuen uns jedes Mal, wenn wir gesunde Milchzähne sehen. Damit das so bleibt, stärken wir das junge Gebiss mit professionellen Methoden.

Fissuren versiegeln: Wir versiegeln die jungen Backenzähne mit einem speziellen Kunststoff. Der verhindert, dass sich Bakterien in den Zahnrillen einnisten. Ob der Kariesschutz hält, kontrollieren wir bei regelmäßigen Terminen.

Zähne stärken: Fluoride machen den Zahn widerstandsfähiger gegen den Angriff von Säuren. Die Mineralsalze des Fluorids verhindern, das sich wichtige Mineralien aus dem Zahn lösen. So halten wir die natürliche Schutzschicht aufrecht.

Fehlstellung erkennen: Bei den regelmäßigen Terminen schauen wir uns an, ob die Zähne Ihrer Kinder gerade wachsen. So erkennen wir sofort, wenn ein Zahn aus der Spur gerät und können reagieren. Jeden Monat besuchen die Experten für Kieferorthopädie der Ulmer Universitätsklinik unsere Praxis. Sie besprechen notwendige Zahnkorrekturen mit unseren Zahnärzten. Bei Bedarf behandeln die Spezialisten Ihr Kind im Universitätsklinikum weiter.

Besonders wichtig ist uns, dass Ihre Kinder sich bei uns wohlfühlen. Deshalb behandeln wir stressfrei mit viel Zeit. Wir erklären Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter alles kindgerecht.

So lernen die Kleinen, dass man als Kind keine Angst vor dem Zahnarzt haben muss.

Termin?Bringen Sie Ihr Kind doch einfach zum nächsten Termin mit. Dann lernen wir uns schon einmal in entspannter Atmosphäre kennen. Wir freuen uns auf Sie. Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin: Onlinetermin

Kleiner Junge putzt mit großer Zahnbürste Gebissmodell, Zahnarzt Hans-Georg Stromeyer lächelt

So geht Ihr Kind angstfrei zum Zahnarzt

Wie nehmen wir Ihrem Kind die Angst vor dem Zahnarzt? Manchmal müssen wir bohren – vor allem, wenn Karieslöcher dem jungen Gebiss schaden. Dann erklären wir Ihrem Kind den Eingriff vielleicht so:

  • Wenn der Bohrer zum Einsatz kommt, kribbelt es gewaltig auf den Zähnen. So, als wären dort kleine freundliche Wesen unterwegs, die am Zahn kitzeln und ihn reparieren.
  • Und die Spritze zur Betäubung ist der Schlaftrunk. Mit dem fällt der Zahn in einen tiefen Schlummer und spürt nichts mehr.

Narkose bei komplexen Eingriffen

In Ausnahmefällen kann eine Narkose sinnvoll sein. Zum Beispiel, wenn wir viele Zähne behandeln müssen und die Behandlung sehr lange dauert. Wir arbeiten seit Jahren mit erfahrenen Anästhesisten zusammen, die speziell für solche Fälle ausgebildet sind. Alles Weitere besprechen wir persönlich in unserer Praxis.

Kleiner Junge läuft durch die Praxisräume der Familienzahnärzte in Ulm

FAQ: Ihr Zahnarzt in Ulm gibt Tipps für gesunde Zähne

Unser Prophylaxe-Team kennt viele Tipps und Tricks für die Zahnpflege daheim. Gerne geben wir Ihnen zahngesunde Rezepte mit.

Wieso sollte grünes Gemüse auf den Speiseplan?

Grünes Gemüse wie Brokkoli, Fenchel und Grünkohl enthält viel Kalzium, das den Zahnschmelz stärkt. Der Zahnschmelz ist der Schutzmantel unserer Zähne. Er bewahrt sie vor Kariesbakterien.

Einmal richtig naschen, statt über den Tag verteilt – warum kann das sinnvoll sein?

Wer über den Tag verteilt immer wieder zu Schokolade, Gummibärchen und Lollis greift, füttert die Kariesbakterien im Mund. Die Zähne haben keine Zeit, sich von den Säureangriffen zu erholen. Also lieber einmal richtig zugreifen.

Warum schützt Speichel die Zähne?

Ausreichend Speichel hilft den Zähnen bei der Remineralisierung. Er führt herausgelöste Mineralien zu den Zähnen zurück und wirkt als natürlicher Schutzfilm. Ein zuckerfreies Kaugummi eignet sich prima, um den Speichelfluss anzuregen.

Wie hilft Fluorid gesunden Zähnen?

Fluoride schützen unsere Zähne vor Kariesbakterien. Sie lagern sich in die Zahnstruktur ein und machen den Zahn widerstandsfähiger. Ihre Zahnärzte im Wengentor beantworten Ihnen gerne, wie Sie Fluorid richtig dosieren.

Wie häufig sollten Sie und Ihre Kinder zur Prophylaxe gehen?

Kommen Sie als Familie regelmäßig zur Prophylaxe in unsere Zahnarztpraxis. Wussten Sie, dass die Krankenkasse die Zahnvorsorge für Ihr Kind ab dem 3. Monat bezahlt. Wir informieren Sie gerne über alle Leistungen.

Zähneputzen ist wichtig für gesunde Kinderzähne. Und erlauben Sie Ihren Kindern etwas Süßes – mit dem Wissen, dass die Zähne es verkraften.

Wissen Sie, was das Schönste für uns ist? Wenn Eltern und Kinder entspannt in unsere Zahnarztpraxis kommen und diese genauso verlassen. Überzeugen Sie sich und vereinbaren Sie Ihren Termin: +49 731 93 12 93 706.

Neue Regeln zum Schutz gegen Covid-19 in unserer Zahnarztpraxis

Liebe Patienten um immer up to date bezüglich der Covid-19 Pandemie zu reagieren bestehen bei uns folgende Regeln
Verhaltensregeln bei Ihrem Besuch

1. Ansteckungsgefahr reduzieren
Leiden Sie aktuell unter Symptomen, die ähnlich einer gewöhnlichen Grippe sind, insbesondere Fieber, trockener Husten, eventuell Atemnot? Dann rufen Sie uns bitte rechtzeitig an und verschieben Ihren geplanten Termin um 2-3 Wochen. So erreichen Sie uns: 0731-69090

2. Kommen Sie bitte nur in Begleitung, wenn es sich nicht anders einrichten lässt. Haben Sie Verständnis, wenn wir Personen, die für Ihren Zahnarztbesuch nicht erforderlich sind, aus unseren Praxisräumen verweisen. Das muss leider so sein. Akute Notfälle mit Schmerzen werden selbstverständlich von uns nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI) behandelt. Dafür haben wir spezielle Sprechzeiten für Sie eingerichtet.

3. Bevor Sie unsere Praxis betreten…
Achten Sie bitte auf die Information am Praxiseingang. In Baden -Württemberg besteht Maskenpflicht in den Praxen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Räumlichkeiten nicht betreten sollten, wenn Sie oder eine Person in Ihrem Umfeld an grippeähnlichen Symptomen leiden. Wer in den vergangenen 14 Tagen an einer Grippe erkrankt sein sollte, kehrt bitte wieder nach Hause um und vereinbart telefonisch einen neuen Termin.

4. Nachdem Sie unsere Praxis betreten haben…Bitte waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände zu Beginn und nach Ende Ihres Aufenthalts bei uns. Gehen Sie bitte sparsam mit dem Desinfektionsmittel um. Diese Maßnahme ist absolute Voraussetzung für den weiteren Aufenthalt in unserer Praxis. Benutzen Sie bitte das Patienten-WC nur in wirklich dringenden Fällen. Informieren Sie vorab unsere Mitarbeiter, damit entsprechende Maßnahmen getroffen werden können.

5. „Keimschleuder“ elektronische Gesundheitskarte Bitte legen Sie Ihre Gesundheitskarte nicht auf den Tresen, sondern führen Sie sie nach Aufforderung in das Lesegerät ein. Danach bitte Hände waschen!

6. Erweiterte Patientenbefragung – Corona-Anamnese
Unsere Mitarbeiterin an der Rezeption wird Ihnen unter Umständen – den aktuellen Ereignissen angepasst – einen zusätzlichen Anamnesebogen vorlegen, den Sie bitte wahrheitsgemäß ausfüllen und unterschreiben. Eventuell wird eine Fiebermessung notwendig (Stirnmessung). Danach wird entschieden, ob eine Behandlung erfolgen kann und Sie in unserem Wartebereich Platz nehmen können. Herzlich willkommen.

7. WLAN statt Klatsch und Tratsch
Aufgrund der aktuellen Situation haben wir beschlossen, vorübergehend unsere Magazine aus dem Wartezimmer zu entfernen. Stattdessen dürfen Sie unser kostenfreies W-Lan nutzen, um eine eventuelle Wartezeit zu überbrücken.

8. Winke, winke…
Es gehört zum gepflegten Umgang in unserer Praxis, dass unsere Zahnärzte sowie unsere Mitarbeiterinnen, unsere Patienten mit einem Handschlag begrüßen und verabschieden. Bitte haben sie Verständnis, dass wir aktuell auf diese schöne Geste verzichten müssen. Wir winken einfach freundlich und lächeln.

9. Im Behandlungszimmer
Auch wenn Desinfektionsmittel, Handschuhe und Mundschutz langsam knapp werden – wir haben vorgesorgt und uns gut eingedeckt.

Wir haben uns zu Ihrem Schutz mit besonders wirkungsvollen Schutzmasken (FFP2/KN95 ) ausgestattet und behandeln mit besonderem Augen/Gesichtsschutz. Ansonsten haben wir im Bereich der Hygiene die Richtlinien des Robert Koch Instituts schon vor der Ausbreitung des Coronavirus konsequent umgesetzt. Zusätzliche Schutzmaßnahmen sind hier nicht erforderlich.
Ihre Zahnärzte im Wengentor

Hinweis zu Corona Schliessen