Sportmundschutz

Die Zahnärzte im Wengentor in Ulm sind Spezialisten für die Erstellung eines optimalen Mund- beziehungsweise Zahnschutzes. Bereits seit 1890 gibt es Mundschutz für Sportler und er ist seitdem ständig verbessert und weiterentwickelt worden.

Preislich ist ein Mundschutz für jeden Menschen in Deutschland erschwinglich. Umso erstaunlicher ist es dass viele Menschen bewusst auf einen Mundschutz verzichten und so riskieren, Teile des ansonsten optimal gepflegten Gebisses zu verlieren. Laut Angaben der National Youth Sports Foundation werden alleine in den USA pro Jahr mehr als 5 Millionen Zähne bei sportlichen Aktivitäten ausgeschlagen.

Ein Mundschutz schützt Sie vor ausgeschlagenen Zähnen

Gerade Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet. Neue Trendsportarten forderten in den letzten Jahren erheblich mehr Opfer als die klassisch risikoreichen Sportarten und der Extremsport. Viele der Opfer verloren Zahnteile oder komplette Zähne. Die Folgen zeigen sich meist lebenslänglich in Form eines Zahnersatzes. Die Lebensqualität kann so unter Umständen deutlich betroffen sein.

Es gibt viele Sportarten und Ballsportarten, in denen Frontzähne durch möglichen Körperkontakt gefährdet sind: Fussball, Handball, Basketball, Eishockey, Boxen oder diverse Kampfsportarten.

So gibt es immer wieder Fälle, in denen Frontzähne abbrechen oder verloren gehen, weil der Sportler einen Schlag oder Stoß auf den Mund bekommt. Dagegen gibt es wirksamen Schutz in Form eines individuell hergestellten Sportmundschutzes. Dieser wird in einem dafür zertifizierten Labor hergestellt und verhindert den unfallbedingten frühzeitigen Verlust von Frontzähnen. Die Herstellung dieses Mundschutzes erfordert natürlich einen gewissen Aufwand. Dieser ist jedoch um ein Vielfaches niedriger, als wenn Zähne später im Fall des Falles durch Implantate oder Zahnersatz ersetzt werden müssen.

Wenn Sie also auf risikoreiche Sportarten nicht verzichten möchten, aber trotzdem die Zähne optimal schützen wollen, dann sprechen Sie mit uns. In unserer Zahnarztpraxis in Ulm beraten wir Sie gern ausführlich.

Zahnunfall – was ist zu tun?

Gehen Sie so schnell wie möglich zum Zahnarzt. Ein Notfallarzt ist immer erreichbar. Lose Zähne nicht berühren! Heben Sie heraus gefallene Zähne an der Krone auf, legen Sie diese in Milch und nehmen Sie diese mit zum Arzt.

„Prophylaxe ist für mich eine Berufung und eine tägliche Herausforderung. Es ist vor allem die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Patienten, die mich an meinem Beruf fasziniert. Als Dentalhygienikerin weiß ich, wie wir Ihre Mundgesundheit immer auf dem optimalen Stand halten.“

Beate Wnorowski, Dentalhygienikerin im Wengentor