Mundgeruch muss nicht sein: Jetzt anmelden für Patientenveranstaltung!

Wenn sich die Gesprächspartner abwenden, die Ehefrau nur noch selten zum Küssen die Lippen schürzt und die eigene Hand immer öfter den Mund verdecken muss, lautet die Diagnose oft: Mundgeruch. Ein Thema, das vielen peinlich ist. Dabei können wir zuverlässig helfen und dem Atem schnell wieder auffrischen. Auf unserer Patientenveranstaltung erklären wir, was wir gegen Mundgeruch tun können. Melden Sie sich unter: 0731 69090. Wir haben noch Plätze frei!

Unter anderem erfahren Sie von unseren Zahnärzten

  • Wie entsteht der üble Atem?
  • Welche Rolle spielt der Zahnbelag?
  • Was können Sie selber tun?
  • Wie können wir Ihnen helfen?
  • Warum die regelmäßige Prophylaxe wichtig ist

Das sollten Sie über Mundgeruch wissen

Schuld am unangenehmen Geruch sind vor allem Bakterien. Die Übeltäter sitzen auf der Zunge, in den Zahnzwischenräumen und auf den Zähnen. Dort produzieren sie Schwefel. Normalerweise sind die Mengen so gering, dass sie unsere Nase nicht erreichen. Doch stimmt die Mundhygiene nicht, entsteht Zahnbelag.

Das gefällt den Bakterien, denn sie können sich vermehren und noch mehr Schwefel produzieren. So viel, bis es riecht! Das ist nicht nur hinderlich für das Küssen, Sprechen und Lachen, sondern kann auch gefährlich für das Zahnfleisch werden. Wird der schädliche Zahnbelag nicht entfernt, können Entzündungen entstehen. Dann ist Mundgeruch nicht mehr das größte Problem!

Jetzt anmelden für die Patientenveranstaltung

Dagegen haben wir etwas. Auf unserer Patientenveranstaltung erklären wir Ihnen, wie wir Mundgeruch erfolgreich bekämpfen und Ihr Atem schon bald wieder gut ankommt.