Schonende Chirurgie

Unsere implantologischen Verfahren sind sicher und bewährt. Bei jeder Implantation haben wir es mit einem chirurgischen Eingriff zu tun, der in der Regel ohne Komplikationen und frei von Nebenwirkungen verläuft. Unsere Patienten behandeln wir auch hier so schonend wie möglich – wir Mediziner nennen es „minimalinvasiv“!

Bei dieser Methode wird nur wenig Gewebe verletzt und die Heilung verläuft in der Regel nach Wunsch. So kann auch der Zahnersatz möglichst ohne lange Wartezeiten problemlos eingesetzt werden.

Und so geht es …

Wir planen die Implantation von Beginn an mit digitaler Technik. Dreidimensionale Röntgenaufnahmen zeigen uns die Situation im Mund und im Kiefer aus allen Blickrichtungen. Individuelle Besonderheiten unserer Patienten können wir so von Beginn an berücksichtigen. Auf Basis dieser digitalen Bilder und Daten fertigen wir sogenannte Bohrschablonen. Mit diesen Schablonen übertragen wir die Positionen der Implantate exakt vom Computer in den Mund. Die Schablone wird fixiert und die Implantate an den berechneten Positionen millimetergenau eingesetzt. Ein Skalpell benötigen wir dabei nicht und so reduzieren wir für unsere Patienten die Belastung auf ein Minimum.

 

„Störungsfrei lachen, sprechen, kauen, essen – das bedeutet Lebensqualität. Für mich ist es jedes Mal eine neue Herausforderung und eine große Freude, wenn ich Menschen helfen kann. Die moderne Implantologie ist meine große Leidenschaft – ich berate unsere Patienten gerne persönlich!“

Dr. Christian Scheytt, Zahnarzt im Wengentor