Implantat-Wissen

Das Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel – in der Regel aus Titan. Der Werkstoff ist biokompatibel und für den Organismus kein Fremdkörper. Allergische Reaktionen oder gar Abstoßungen sind nicht bekannt.

Das Implantat ist dreiteilig aufgebaut und besteht aus der (künstlichen) Zahnwurzel, dem Verbindungsstück und der Zahnkrone. Implantate werden im Kieferknochen fest verankert und tragen die sichtbare Zahnkrone – entweder als einzelnen Zahn, oder als Anker für Prothesen und Brücken.

Mit Implantaten können also einzelne Lücken geschlossen werden, oder mehrere fehlende Zähne nebeneinander ersetzt werden. Gerade bei großen Brücken bieten sich Implantate in der Mitte der Versorgung an, um hier den notwendigen Halt zu geben. Mit der entsprechenden Anzahl von Implantaten können selbst komplett zahnlose Kiefer wieder mit natürlich schönen Zahnreihen versorgt werden. Die sehr unangenehme Gaumenplatte entfällt für die Patienten und durch die Implantate wird der weitere Rückgang des Knochens reduziert.

Bei weiteren Fragen stehen unsere Implantologen Ihnen gerne für eine ausführliche und individuelle Beratung zur Verfügung.

„Störungsfrei lachen, sprechen, kauen, essen – das bedeutet Lebensqualität. Für mich ist es jedes Mal eine neue Herausforderung und eine große Freude, wenn ich Menschen helfen kann. Die moderne Implantologie ist meine große Leidenschaft – ich berate unsere Patienten gerne persönlich!“

Dr. Christian Scheytt, Zahnarzt im Wengentor